Aktuelle Änderungen - Suchen:

Allerlei von A - Z


Religion und Ethik


Rückverweise


21:17:09
467 von 386693 Zugriffen
(seit 10.09.2015)

Wege
Suche die Liebe!
Schütze das Leben!
Verehre das Heilige!
Sei Du selbst!
Gestalte diese Welt!

und Worte
Die Situation
Die Grenzen
Das Netz
Die Begegnung
Das Auslegen


BestLinks-Map
(Links aus KE-Interaktion)


IN ARBEIT ENTWURF!!!!
Diese Seite ergänzt die Seite Rassismus
Siehe auch die Infos zu Holocaustleugnern


Material:
Quellen für Argumente gegen rechts:
http://www.osz-gegen-rechts.de/uploads/media/Argumente_gegen_rechte_Sprueche.pdf
http://www.osz-gegen-rechts.de/
http://www.bpb.de/publikationen/3STJZH,0,Argumente_gegen_rechtsextreme_Vorurteile.html (sehr ausführlich)
http://www.bpb.de/themen/R2IRZM Rechtsextremismusportal bei der Bundeszentrale für politische Aufklärung
http://www.step21.de/ Initiative für Toleranz und Verantwortung
http://www.bnr.de/ Blick nach rechts
http://www.netz-gegen-nazis.de/
http://www.gesichtzeigen.de/

Sarazindiskussion
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,715836,00.html
http://www.nachrichtenspiegel-online.de/2010/08/31/sarrazin-die-elite-kauft-sich-ein-neues-volk/
http://www.lto.de/de/html/nachrichten/1373/Clement-Interview/

Der WirtschaftsQuerschuss hat sich ganz toll die Mühe gemacht einige Zahlen zu hinterfragen- DANKE!!!
http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/2010/09/viel-emotionen-aber-wenig-fakten.html
(Bitte auch die Diskussion lesen!)
http://derstandard.at/1282979745984/Kommentar-der-Anderen-Tuerken-in-Amerika–der-etwas-andere-Islam?seite=3

http://www.zeit.de/2010/38/SPD-Sigmar-Gabriel?page=1 Gabriel über Sarrazin (Dafür wurde Gabriel sehr kritisiert: Vorverurteilung, Kampagne vor dem Parteiausschlussverfahren, ...)

Einzelthemen
http://www.zeit.de/themen/tags/index?q=Integration Alle aktuellen Zeitartikel zum Thema Integration
Artikel des FT Bamberg vom 1.Oktober 2010: "Doch wird der Grad der Integration in der Regel gar nicht gemessen."
Die Frage ist, wie man Integration definiert, welche Bereiche man mit welchen Stufen versieht und bewertet.
Hier wird es kaum einen objektiven Maßstab geben. Und wie ist es mit dem Grad der Akzeptanz? Sollte man auch messen!
"Demnach seien 76 Prozent überzeugt, dass Deutschland davon profitiert, wenn es sich für verschiedene Kulturen öffnet." (Quelle: Emnid-Umfrage)

Die Türkei als wirtschaftlich erfolgreich, als Land mit einem hohen Anteil an regenerativer Energie und großen Zukunftschancen:
http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article9660062/Boersianer-feiern-die-aufstrebende-Grossmacht-Tuerkei.html
" Insgesamt sind in der Türkei etwa 20% der Haushalte mit Solarkollektoren ausgestattet." (Quelle)
"Türkei als Reiseziel Nr. 1:
Das Reiseportal www.holidaycheck.de hat die Buchungen für den Sommer 2010 untersucht. ...
Wie 2009 ist die Türkische Riviera das Urlaubsziel Nummer eins."
(Quelle)

Zur Psychologie der Feindseligkeit: http://www.comlink.de/cl-hh/m.blumentritt/agr255s.htm
"Gewalt beruht immer auf Feindbildern. Und Feindbilder sind Ausdruck von Angst und Unsicherheit."
"Davon abgesehen halte ich es aber für wichtig, zu erkennen, daß diese Feindbilder die Funktion haben, jeweils die eigenen Schuld- und Minderwertigkeitsgefühle durch Beschuldigung und Entwertung der anderen Seite loszuwerden. Wer laut über die andere Seite schimpft, scheint selbst "ganz in Ordnung" zu sein. Die eigene Habgier und Unsicherheit wird nun bei den jeweils anderen gesehen. Die eigenen Schuldgefühle wegen der Beteiligung an der Menschenverachtung eines totalitären Regimes (im Nationalsozialismus und in der früheren DDR) werden rückwirkend als "Berührungsverbot" zwischen Ost und West ausbalanciert."

Fakten zum angeblich übergroßen Anteil von behinderten Kindern durch Verwandtenehen bei bestimmten Ausländergruppen (bes. islamische Gruppen):
(Alle Infos aus dem Informationssystem der Gesundheitsberichterstattung des Bundes )
Der Ausländeranteil in D betrug 2008 8,7%.
Der Anteil der angeborenen Behinderungen an allen Schwerbehinderungen beträgt 3,6%
Zwischen 6 und 7 Mio Menschen sind in Deutschland schwer-behindert.
aaO Über 85% der Schwerbehinderten sind über 45 Jahre (Unfälle, Berufskrankheiten und Alter als Hauptursachen) Der Großteil der Bevölkerung ist gegen Ende seines Lebens ein Zeit lang schwer-behindert.
Der Anteil der Nichtdeutschen unter 18 Jahren an allen Schwerbehinderten betrug 2007 ca. 0,2% oder 13000 von 6,5 Mio.
Ebenso sind die Ausländer bei den Rentnern und damit auch bei den Schwerbehinderten über 60 Jahren deutlich unterrepräsentiert.
(167000 nichtdeutsche Schwerbehinderte 2007 gegen 4,5 Mio oder 3,75%)
(1,2 Mio deutsche Schwerbehinderte mit einer Suchtkrankheit (2007) gegen 69 000 Nichtdeutsche oder 5,2% entspricht ebenfalls einer deutlichen Unterrepräsentation.)
Wie Udo Ulfkotte (unten Q5) zu den Zahlen von 50-75% Verwandtenehen bei pakistanischen Einwanderern in England und von dort zu einem Anteil von 33% bei den Kindern mit schweren genetischen Schäden bei einem Bevölkerungsanteil von nur 1,5% Pakistani in England kommt und wie er dann schnell auf Deutschland übergehen kann: "Die staatlichen britischen Krankenkassen müssen immer mehr Geld für die lebenslange Betreuung der pakistanischen Inzuchtkinder ausgeben. In Deutschland ist das nicht anders, aber man darf nicht über die horrenden Folgekosten sprechen."
Das ist mir nicht klar. Warum nimmt er nicht die öffentlich zugänglichen deutschen Zahlen und argumentiert über den schwerer nachprüfbaren Umweg England????
Krankheiten und Behinderungen sind eine großes Problem, das jeden treffen kann. Angesichts der Fakten sollte dieser Bereich nicht für die Diskriminierung von Ausländern, die gerade in der Altenpflege hart arbeiten, verwendet werden!!!
Viele Schwerbehinderte tragen auf ihre Weise sehr viel in und zu unserer Gesellschaft bei, Deutsch und Nichtdeutsche!

(http://www.focus.de/finanzen/news/siemens/kredite-deutschland-in-der-dispo-falle_aid_549782.html)
Ca 10 Milliarden pro Jahr werden in Deutschland für Dispozinsen bezahlt.


Widerlegungen rechter Argumente

Hier werden einige Aussagen und Widerlegungen gesammelt.
Es werden nicht alle rechten Bücher gelesen und im Detail widerlegt. Dies geht zeitlich nicht. Ebenso werden nur einige Gegenargumente genannt.
Es gibt sicher noch mehr und Leute, die sie besser und fundierter begründen können.
Diese Debatte ist emotional, persönlich und existenziell.
Es ist nicht möglich die Wogen zu glätten! Jeder muss selbst die Ruhe in sich herstellen, um die Argumente beider Seiten exakt zu prüfen!
Wenn es stimmt, dass über 60% der Bürger hier die Ansichten Sarrazins teilen, dann besteht wirklich Klärungs- und Handlungsbedarf!
Das schreckliche an dieser Diskussion ist, dass es um Gäste, Nachbarn, Freunde, Kollegen geht, um Jahrtausende alte Kulturen und Wiegen der Menschheit. Von daher passt es nicht, wie diese Diskussion geführt wird.

Sammlung verschiedener Aussagen und deren Autoren

Leider muss man die Aussagen zuerst einmal wiederholen, sammeln und zitieren.
Wir beschränken uns auf einige typische und solche, die sehr bekannt geworden sind und daher eine starke Wirkung entfalten.

Links und Quellen

Bücher:
Kein-Schwarz.-Kein-Rot.-Kein-Gold. von Udo Ulfkotte
Q1: Werbetext im Knoppverlag zu diesem Buch:
"Udo Ulfkotte liefert harte Fakten und belegt diese mit mehr als 900 seriösen Quellen."
"Armut ist für alle da - die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung"
"Vergessen Sie die horrenden Kosten der Wirtschaftskrise. Sie sind trotz der vielen Milliarden, die wir alle dafür bezahlen müssen, nichts im Vergleich zu jenen Beträgen, die wir für die Heuschrecken der Zuwanderungsindustrie ausgeben."

Deutschland schafft sich ab von Thilo Sarrazin
Q2: Werbetext im Knoppverlag zu diesem Buch:
"»Deutschland wird immer ärmer und dümmer!«
Geburtenrückgang, Bildungs-Misere, wachsende Unterschicht und mangelnde Integration – wenn nicht bald etwas passiert, schaffen sich die Deutschen selbst ab. "
"»Ich möchte, dass auch meine Urenkel in 100 Jahren noch in Deutschland leben können. Ich möchte nicht, dass das Land meiner Enkel und Urenkel zu großen Teilen muslimisch ist, dass dort über weite Strecken türkisch und arabisch gesprochen wird, die Frauen ein Kopftuch tragen und der Tagesrhythmus vom Ruf der Muezzine bestimmt wird. Wenn ich das erleben will, kann ich eine Urlaubsreise ins Morgenland buchen«, so Sarrazin.
Er legt den Finger in die Wunde – dort, wo es besonders wehtut. Er spricht eine Sprache, mit der er sich Feinde macht. Er bricht Tabus, wo andere beschönigen: Thilo Sarrazin zeigt schonungslos die Missstände auf, die unsere Gesellschaft bedrohen."
"Sarrazin schlägt konkrete, drakonische Maßnahmen vor, wie Deutschland das Ruder doch noch herumreißen kann. Es ist ein Frontalangriff auf das Zentrum der Politischen Korrektheit."
Onlineartikel:
Q5: Thilo Sarrazin und das Juden-Gen – die Fakten von Udo Ulfkotte
"Warum aber will man der Diskussion über bestimmte Gene bei bestimmten Bevölkerungsgruppen in Deutschland unbedingt ausweichen? Die Antwort ist ganz einfach: Es würde dann unweigerlich auch eine Diskussion über die im islamischen Kulturkreis verbreitete Inzucht und über die erbbiologische Verbreitung von Krankheiten (Schizophrenie, Stoffwechselstörungen, Missbildungen) in dieser Bevölkerungsgruppe beginnen. Die Aufklärung über die Folgen der unter dem verniedlichend »Verwandtenheiraten« genannten und vor allem unter Mitbürgern aus dem islamischen Kulturkreis verbreiteten Inzucht will man in Deutschland unbedingt verhindern. Man zahlt lieber. So sieht es jedenfalls die Politik, die stets von einem »Bereicherungspotential« in Zusammenhang mit Zuwanderung spricht. Die horrenden Kosten dieser »Bereicherung« werden den Bürgern allerdings verschwiegen."
rechte Blogs:

Kritische Gegenartikel:
Das Sarrazin-Gen
Über freies und unfreies Denken bei deutschen Musliminnen Lamya Kaddor und Necla Kelek
Herr Broder, Herr Sarrazin und das Juden-Gen
Sarrazins Provokationen "Alle Juden teilen ein bestimmtes Gen"
Kommentare bei:
www.schwaebische.de
Die SPD prügelt geschlossen auf Sarrazin ein
Der WirtschaftsQuerschuss hat sich ganz toll die Mühe gemacht einige Zahlen zu hinterfragen- DANKE!!!
http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/2010/09/viel-emotionen-aber-wenig-fakten.html
(Bitte auch die Diskussion lesen!)

Argumente, Widerlegungen und Kritik:

Deutschland schafft sich ab: Überfremdung, Überlastung, Bedrohung, Kulturverlust, Machtverlust

"Wussten Sie, dass wir Millionen von Menschen in der Migrationsindustrie dafür entlohnen, dass sie solche Zustände im Eigeninteresse zur Sicherung ihrer Arbeitsplätze immer weiter verschlimmern und unseren einstigen Wohlstand skrupellos vernichten?"
Wie ist die Migrationsindustrie genau abgegrenzt und definiert? Millionen von Menschen in einem Wirtschaftszweig, der nicht offiziell existiert???

Q2: "Ich möchte nicht, dass das Land meiner Enkel und Urenkel zu großen Teilen muslimisch ist, dass dort über weite Strecken türkisch und arabisch gesprochen wird,"
Es wird nicht türkisch sein, sondern indisch und chinesisch!!! Wenn sich die Welt weiter im heutigen Tempo global austauscht und vermischt, dann werden die heutigen Prozentzahlen der Weltbevölkerung sich auch in Ländern wie Deutschland widerspiegeln. Viele Ausländerkinder sprechen Deutsch. Nur in Gebieten mit sehr starken einheitlichem Ausländeranteil wird verständlicherweise die entsprechende Sprache gesprochen. Das ist bei deutschen Siedlungen im Ausland nicht anders!

Gemeinsame Gene

Es gibt Gentests, die Wahrscheinlichkeiten berechnen, von mongolischen Herrschern, ägyptischen Pharaonen, Neandertalern oder einzelnen jüdischen Priestern abzustammen. Es wird in Zukunft noch mehr davon geben. Je länger die Liste an Genmaterial aus alten Gräbern wird und je mehr man Gruppen isoliert, desto mehr wird sich bei jedem etwas finden. Jeder hat Millionen Vorfahren und wird zu seinem Erstaunen seine direkte Verwandtschaft mit der halben Welt oft sogar mit der ganzen entdecken. Dagegen ist kein größeres Volk genetisch einheitlich oder genetisch definierbar. Das wird nur bei kleinen Urwaldvölkern möglich sein, die Jahrtausende lang von der Außenwelt abgeschlossen waren.

Schulprobleme, Dummheit, bildungsferne Unterschicht

Viele Ausländerkinder sprechen zwei Sprachen. Viele Kinder mit "noch aktuellem Migrationshintergrund" (ansonsten hat jeder einen solchen) sprechen ebenfalls zwei Sprachen. Viele Muslime lernen zusätzlich noch Arabisch. Wir sollten nachdem Deutschland das Potential der gebildeten Juden um 1900 nicht erkannt und geachtet hat, diesen Fehler nicht nochmals machen und die Schätze heben, die da sind. Wir brauchen den Kontakt zur arabischen Welt! Die Türkei ist ein guter und wichtiger Handelspartner. Seit Jahrhunderten stehen wir mit den Türken in enger wirtschaftlicher und politischer Verbindung. Leider ist bei schlecht verdienenden Eltern der Schulerfolg schwieriger zu erreichen. Die Eltern arbeiten beide, an Unterstützung, Musikunterricht und anderen weiterbildenden Maßnahmen wird gespart. Hier sehe ich einen wichtigen Grund für mögliche Unterschiede, wobei auch bei ausländischen Mitbürgern der Anteil an guten Ausbildungen hoch ist. (Leider wird vieles nicht anerkannt.)

Der Islam ist wie das Judentum eine Bildungsreligion, die ihre Mitglieder animiert, ja verpflichtet, möglichst bald Lesen und Schreiben zu lernen.
Es fehlt gerade an zusätzlicher Bildung bei den Immigranten, die für eine historische, differnzierte Betrachtung der eigenen Religions- und Volksgeschichte so wichtig ist.

Genau auf denselben Seiten, die über die bildungsferne Unterschicht schimpfen, wird über die Überproduktion von Doktoren und deren wirklichkeitsferner Bildung geredet. Nebenbei wird übersehen, dass in allen Berufen nicht nur Wissen gebraucht wird, sondern Konzentration, Durchhaltevermögen und Fleiß.
Genau daran fehlt es auf allen Bildungsebenen.

Armut als Folge oder Ergebnis von?

Viele Zuwanderer in Deutschland, aber auch in den USA beginnen hier mit schlecht-bezahlten Jobs oder wurden extra für diese WIrtschaftsbereiche nach Deutschland geholt. Naturgemäß ist man mit einem schlechten Einkommen und Kindern nicht weit entfernt oder unter der Armutsgrene. Daher verwundert es nicht, wenn Zuwanderer bei den Harz IV Empfängern überrepräsentiert sind. Das ist völlig normal und verständlich und kein Grund Zuwanderer anzugreifen. In einer Krisenzeit trifft es stärker die unteren Lohngruppen. Genau diese unsicheren Plätze wollen viele gar nicht haben.

Sozialhilfelasten - Geld Hier liegt der Schwerpunkt!!!

Zitate aus Q1:
"Wussten Sie, dass schon mehr als vierzig Prozent der Sozialhilfebezieher in Deutschland Ausländer sind und die von ihnen verursachten Kosten für die Steuerzahler pro Jahr (!) höher sind als die Kosten der Finanzkrise?"
"Die Wahrheit lautet: Bestimmte Migrantengruppen kosten uns pro Jahr weitaus mehr als die Wirtschaftskrise. Über eine Billion (!) Euro haben Migranten allein in Deutschland in unseren Sozialsystemen bislang an Schäden verursacht."
"Wussten Sie, dass Migranten laut Armutsberichten immer ärmer werden und zugleich von Jahr zu Jahr mehr Milliarden ins Ausland schaffen?"
"Wussten Sie, dass deutsche Sozialgerichte Sozialhilfebetrug bei Migranten inzwischen als »kulturelle Besonderheit« akzeptieren und mit dieser Begründung auf Rückforderung der betrügerisch abkassierten Summen verzichten?"
"Wissen Sie, wie viele türkische Hartz-IV-Empfänger Schwarzgeldkonten in Liechtenstein haben?"

Aus den Harz IV Empfängern sind alle Alleinerziehenden und alle Kinder herauszurechnen. Es ist nicht in Ordnung Eltern, die Kinder erziehen als bloße Leistungsempfänger abzustempeln. Sie leisten einen enorm wichtigen Beitrag für die Zukunft unserer Gesellschaft. (Dasselbe gilt für alle Großeltern, die Kinder versorgen und alle, die sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern.)
Gegengerechnet werden müssen all die Arbeitsplätze, die Firmengründer mit Migrationshintergrund Jahr für Jahr schaffen und erhalten.
Beachtet werden muss auch, dass die Gelder für Sozialleistungen im Land bleiben und nach 2-3 Umläufen aufgrund der Mehrwertsteuer, der Lohnsteuer, der Umsatzsteuer und weiterer Abgaben wieder in der Tasche des Staates landen.
In der Finanzkrise entstanden wirkliche Verluste und viele Gelder lösten sich in Luft auf.

Auch in Deutschland gehen mehr und mehr Menschen dazu über Geld zu verstecken (besonders Wohlhabende). Dahinter steht eine wachsende Unsicherheit, die eine Schattenwirtschaft begünstigt. Die Eskalation von Konflikten zwischen verschiedenen Volksgruppen verstärkt diese Tendenzen.
Bei entsprechenden Anreizen und einem gutem Klima taut dieses Geld und fließt schnell wieder in den Wirtschaftskreislauf zurück.

Das Boot ist voll

Früher ein Hauptargument. Jetzt hört man dazu kaum etwas! Wichtig ist in der Finanzkrise das Geld!!!
Außerdem nimmt die Bevölkerung rapide ab, der Anteil der über 60 Jährigen enorm zu und uns fehlen die Kinder und Jugendlichen.
Interessanterweise verlassen mehr ältere Ausländer Deutschland und dadurch zahlen immer mehr ausländische Arbeitnehmer überdurchschnittlich viel für die deutschen Rentner.

Ausländer integrieren sich nicht, besonders islamische Zuwanderer

Wer ist in Wahrheit verschlossen? "„Unsere Gesellschaft geht nicht so offen auf Fremde zu wie beispielsweise in den Niederlanden.“ Eher sei man skeptisch den Migranten gegenüber. Folge: Die Ausländer schotteten sich ab, zögen sich auf ihren Rest Heimat zurück. " Quelle: So schwierig ist Integration Aussage des Leiters der Caritas mit viel Erfahrung über die Lebenswege der Migranten
Deutsche in Brasilien leben seit über 100 Jahren in eigenen Dörfern und sprechen weiterhin Deutsch. Sich nicht zu integrieren und zusammenzuhalten ist nicht typisch muslimisch, sondern menschlich und muss auch anerkannt werden.

Stoppt den Moscheebau in Deutschland und Europa

Und was ist mit all den Kirchen in aller Welt, die europäische Missionare, Kirchen, Hilfswerke, ... errichtet haben und errichten?
Moscheen sind außerdem Kulturzentren und weit mehr als nur ein religiöser Ort. In den Siedlung für deutsche Ingenieure in Saudi-Arabien oder China werden Kulturräume, Geschäfte und Kirchen errichtet. In jeder großen Stadt der Welt gibt es deutsche Auslandsgemeinden und deutsche Priester oder -PfarrerInnen.

Stoppt die Vermummung (Burka und Schleier)

Das Kopftuch hat eine vielfältige Funktion und war auch bei deutschen Frauen ein beliebtes Kleidungsstück. Wichtig ist es in den Herkunftsländern auch als Sonnen- oder Staubschutz, zum Zurückbinden der langen Haare beim Arbeiten oder als Schmuck. Warum werden ausgerechnet die Frauen besonders angegriffen? Sie haben es als Mütter oft besonders schwer.

Intoleranz im Ausland

Jeder Politiker muss und wird auf Mehrheitsmeinungen Rücksicht nehmen und in vielen Ländern ist vieles nicht durchsetzbar, obwohl es klüger, sinnvoller oder toleranter wäre. Intoleranz ist weder bei uns, noch im Ausland in Ordnung, aber leider nicht immer so schnell zu ändern. Niemand sollte sich aber von der rückständigen Situation in anderen Ländern bremsen lassen.

Eine gebildete Religion wird liberal und tolerant. Daher sollten wir uns hier und weltweit für Bildung stark machen!

Krankenkassenbeiträge für im Ausland lebende Türken

"Wussten Sie, dass wir seit Jahrzehnten Türken und Mitglieder von Balkan-Großfamilien, die noch nie in Europa gewesen sind, kostenlos und ohne einen Cent Zuzahlung in der gesetzlichen deutschen Krankenversicherung mitfinanzieren? Davon können ethnische Deutsche, deren Krankenkassenbeiträge ständig erhöht werden, nur träumen."
Hohe Anzahl missgebildeter Kinder
Diese hohe Anzahl kann durch Verwandtenehen mit begründet sein. Möglicherweise spielen aber auch die Arbeitsverhältnisse der ausländischen Arbeiter und andere Faktoren eine Rolle (Biotinmangel, Vorsorge, Haltung gegenüber Abtreibungen).
Bei den deutschen Kinder ist andererseits die Anzahl an Kindern mit Alkoholschäden überproportional groß.

Inzucht und Diffamierungen wegen angeblicher Sexualpraktiken

Q5:
"Die Aufklärung über die Folgen der unter dem verniedlichend »Verwandtenheiraten« genannten und vor allem unter Mitbürgern aus dem islamischen Kulturkreis verbreiteten Inzucht will man in Deutschland unbedingt verhindern. Man zahlt lieber. "
Die auf rechten Seiten erwähnte Zahl von 20% der türkischen Ehen lässt sich nicht belegen. Interessanterweise findet sich das Phänomen bei grichischen Mitbürgern auch (und wird sich auch dort klären lassen).
"Eine Studie beweist, dass ungefähr 1,5 Prozent der türkischstämmigen Frauen in unserem Land mit blutsverwandten Angehörigen verheiratet sind. Bei griechischen Migranten liegen derartige Ehen sogar bei etwa neun Prozent." Quelle

Verwandtenehe waren und sind in vielen abgeschlossenen Gruppen ein Problem. Solche Gruppen gab es in Deutschland früher auch sehr häufig. Dank der heutigen Mobilität hat sich dieses Problem bei uns verringert und wird sich auch bei vielen ausländischen Gruppen verringern.
Bildung und Aufklärung hilft hier viel weiter, denn auch in vielen ausländischen Familien ist die Gesundheit der Kinder enorm wichtig.
Der Verwandtenheirat entgegen stehen all die binationalen Ehen, die durch die Immigration und die Globalisierung zugenommen haben. Hier sind durch Inzucht bedingte Probleme entsprechend seltener. (An sich spricht das Problem der Inzucht gerade für die weltweite Migration.) Der Anteil von Ehe mit Partnern anderer Herkunft schwankt stark bei verschiedenen Nationalitäten, liegt jedoch immer im Prozentbereich.

Formen der Diffamierung: Grüne Pest, bildungsfern, ...


Gefahren solcher Argumente

Die Folgen von Revolutionen und drakonischen Maßnahmen

Der internationale Ruf Deutschlands

Die Beziehungen zur Türkei und anderen arabischen Ländern

Die Beziehungen zur USA und zum asiatischen Raum

Die NPD freut sich

diepresse.com
"Der Vorsitzende der rechtsextremen NPD, Udo Voigt, sieht sich und andere Rechtsextreme in Deutschland durch die Thesen von Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin bei künftigen Prozessen wegen Volksverhetzung geschützt.
Gegenüber dem ARD-Politikmagazin "Report Mainz" sagte der NPD-Chef: "Unsere Aussagen werden damit salonfähiger und es ist dann auch immer schwerer, Volksverhetzungsverurteilungen gegen NPD-Funktionäre anzustreben, wenn wir uns zur Ausländerpolitik äußern, wenn sich etablierte Politiker auch trauen, das zu äußern.""


Die heutige Situation ist anders!

Globalisierung

Internationale Vernetzung

Deutsche im Ausland


Leserzuschrift Hartgeld.com
"die Gutmenschen-Nazis in den etablierten Parteien sind derartig unfähig, dass sie nicht mal erkennen, was eigentlich der vergiftete Brunnen ist und wer ihn vergiftet hat. Vorsorglich wird diese Frage in den linientreuen Mainstreammedien auch gar nicht erst gestellt / erörtert.

1. Der Brunnen ist die steuerzahlende und damit mehrheitlich deutsche Bevölkerung, welche die Armutszuwanderung finanzieren muss.
2. Auf deren Kosten (und gegen deren Willen) wurde durch die Gutmenschen-Nazis über alle Parteien hinweg eine Zuwanderung von überwiegend sehr armen und sehr ungebildeten Leuten nach Deutschland zugelassen.
3. Diese Armutszuwanderung machte und macht für eine hochentwickelte Gesellschaft überhaupt keine Sinn, denn für die ungebildeten Zuwanderer gibt es hier keine Möglichkeit auf ein eigenes Auskommen.
4. Auch für die Zuwanderer macht dies aber keinen Sinn, denn der überwiegende Teil wird mangels für die Gesellschaft verwertbarer Fähigkeiten hier immer ein unselbständiges Leben am Sozialtropf führen müssen.
5. Fazit: Der ganz überwiegenden Teil wandert letztlich in den Sozialstaat ein und ist und bleibt abhängig von Sozialleistungen.
6. Der Sozialstaat hat aber für jeden ersichtlich nicht einmal mehr ausreichende Mittel für die vorhandene, einheimische Bevölkerung.
7. Auch aus diesem Grund verschuldet sich der Staat - also der Steuerzahler - immer weiter.
8. Die durch Armutszuwanderung erzeugte Parallelgesellschaft wird zur Abhilfe der Missstände von der Politik im Zuge der "Integrationsbemühungen" weiter mit Geld beworfen, um großteils unwilligen oder unfähigen Zuwanderern ein paar Worte Deutsch beizubringen. Wie für jedermann ersichtlich, reicht das (teuer erkaufte aber mickrige) Ergebnis nicht ansatzweise, um diese ungebildeten Zuwanderer für die Gesellschaft produktiv und damit wertvoll zu machen.

Schon aus finanziellen Gründen, ist diese Armutszuwanderung in den Sozialstaat und damit auf Kosten des Steuerzahlers ein völliger Schwachsinn. Deutschland hat wie alle Länder genug eigene Probleme mit seiner "eigenen" bildungsfernen und damit unproduktiven Unterschicht, die viel Geld kostet. Jedermann stellt sich berechtigt die Frage, warum man diese Unterschicht noch durch Zuwanderung vergrößert. Hinzu kommen die enormen kulturellen Unterschiede zwischen der einheimischen Bevölkerung und den Zuwanderern insbesondere aus dem muslimischen Kulturkreis. Dies führt dazu, dass faktisch nur ein kleiner (williger) Kreis der Zuwanderer in die Gesellschaft integriert wird und damit auch eine nennenswerte Leistung für die Gesellschaft erbringen kann.

Diese unhaltbaren Zustand haben die etablierten Parteien zu verantworten. Sie haben durch diese für die Gesellschaft "unnütze" Zuwanderung, den Brunnen (= Steuerzahler) vergiftet, in dem er immer mehr geschröpft wurde. Die dafür verantwortlichen Personen sind die wahren Brandstifter, die zur Verantwortung gezogen gehören, nicht diejenigen, die die Probleme so benennen, dass sie auch überall gehört werden."

"In der Monarchie kamen auch viele Perser nach Wien, die bekannterweise oftmals Medizin studierten und als Ärzte dann blieben. Es gibt heute noch viele iranisch-stämmige Mediziner in Wien (einfach mal in einschlägigen Verzeichnissen nachsehen, es ist erstaunlich...).

Diese Form bildungsbürgerlicher Migration mit der Massenimmigration türkischer Hilfsarbeiter in den vergangenen Jahrzehnten zu vergleichen ist absolut schwachsinnig." aus: http://derstandard.at/1282979745984/Kommentar-der-Anderen-Tuerken-in-Amerika–der-etwas-andere-Islam#forumstart
ebenda: "Die Oberschicht in der Türkei ist wesentlich reicher als bei uns, die meisten Kinder aus diesen Kreisen gehen in deutsche, französische oder englischsprachige Privatschulen!" Die Österreicher haben entschieden weniger Probleme mit dem Islam und den Türken, obwohl sie seit Jahrhunderten mit türkischen und arabischen Enwanderern leben.

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 03.10.2010