Aktuelle Änderungen - Suchen:

KolibriEthos
Muell

——
Siehe auch:
Wachstum in 3D/4D
Flächengrenzen
Bodenverbesserung
Peaks und harte Grenzen
——

426 von 388633 Zugriffen
(seit 10.09.2015)

Was ist und wie entsteht Müll?

Prinzipiell entsteht immer, wenn Menschen etwas tun und wo Menschen sind, MÜLL!
Wo gehobelt wird, fallen Späne, sagt man.
Menschen, wie alle Lebewesen brauchen und verbrauchen
Und was verbraucht ist, ist meist nicht weg, sondern MÜLL!

Aber selbst das, was anfangs kein Müll ist, wird früher oder später Müll, unbrauchbar, überflüssig und alt.

Die Müllentstehung korreliert daher direkt mit unserem Fleiss, mit der Wirtschaftsleistung und der Produktivität.
Je mehr BIP, desto mehr Müll!!!

Es ist völlig natürlich, dass Müll entsteht. Das Problem ist nur, welcher Müll und wie wir damit umgehen.
Ist Müll giftig, „wertlos“ und langlebig, droht Gefahr.
Ist dieser Müll zudem noch flüchtig, fein zerstäubt oder zerfällt in kleine langlebige Einheiten, wird die Bedrohung größer, auch wenn der Müll unsichtbarer und kaum messbar wird.
Jeder Mensch, jedes Haus, jede Kommune, jeder Betrieb und jedes Land sollte
und muss daher ein Müllkonzept mit klaren Regeln und Zielen besitzen!
(Vermeiden, Einsammeln, Wiederverwenden, Entgiften und Vernichten muss darin geklärt und verschiedene Müllklassen und Müllwege unterschieden sein!)

Die Vielfalt der Inhaltstoffe des Müll korreliert ebenso mit der Vielfalt an Produkten und deren Inhaltsstoffen.
All das hat in den letzten zweihundert Jahren extrem zugenommen
und daher ist den Menschen der Überblick über den Müll und seine Gifte völlig verloren gegangen.
Viele Menschen wissen ja schon nicht, was sie an Besitz, an Nicht-Müll haben,
was von Menschen im Lauf des Lebens an Müll produziert wird, ist komplett unbekannt und nicht bewusst.

Ähnlich wie man der Masse an Produkten (Beispiel Spielzeug) nicht mehr Herr wird (Qualitätsmängel, ...),
kann man das Thema Müll nicht mehr fassen, beurteilen, überblicken oder steuern!

Gleichzeitig erkennen wir, dass das uns umgebende und nährende Lebendige so ungeheur komplex, empfindlich und vernetzt ist,
dass niemand sagen kann, wie furchtbar das Leben an unserem Müll stirbt.

Mülleimer Landesgartenschau HH 2012
Mülleimer Landesgartenschau HH 2012

Manches ist jetzt schon kritisch und nah, weil wir es täglich mit den Lebensmitteln, im Hausstaub und durch die Luft in Wohnungen und Städten aufnehmen (Flammenschutzmittel, Weichmacher, Ultragifte, Textilchemie, Agrochemie, Ultrafeinstaub).
Anderes ist nur, aber jetzt schon kritisch für größere Gruppen von Lebewesen (Ozeanvermüllung, Bienen/Insektensterben, ...)
Was aber ist mit den Giften, die noch frei werden, wenn sich all die Makromoleküle zersetzen oder Deponien undicht werden?

Gegen die Entstehung des Mülls hilft nur die bekannte Trilogie: Reduce - Reuse - Recycle
Aktuell liegt der Schwerpunkt einfach auf Verbrennen oder Verteilen - sprich unter den Grasteppich der Natur kehren oder Richtung Atmosphäre entsorgen!

Nach welcher Zeit wird was zu welchem Müll und in welcher Menge

Beispiele: Rolladen, Sofas, Betten, Computer, Handy,
Autos, Busse, Panzer, Flugzeuge
Tüten, Verpackung, Folien,
Zeitungen, Bücher,
Häuser, Strassen, Schienen,
Kabel, Kanäle, Strommasten, ...

Küchenboden am Zerfallen, Waldrand Rothof, HH 2008
Küchenboden am Zerfallen, Waldrand Rothof, HH 2008

Wie kann Müll charakterisiert und bewertet werden?

Sind Pestizide oder Medikamente Müll?
Sind Abgase Müll, egal ob aus Auspuffen, Schornsteinen, Zigaretten oder durch Ausgasungen von Materialien?
Ist der Abrieb von Autoreifen Müll?
Lange wurde Nanomüll und Ultrafeinstaub übersehen und bagatellisiert. Das könnte sich als schwerer Fehler erweisen.

Sinnvoll ist es Müll in verwertbar oder noch werthaltig und risikobehaftet (giftig, langlebig, verseuchend sich verteilend) ein zu stufen und von unproblematischem Müll, der schnell in natürliche Stoffe zerfällt zu trennen.

Welche Gifte enthält der Müll und wie werden sie freigesetzt?

Was nicht hält, zerfällt!
Und wenn es bleibt, dann ungewollt,
Weil es ja schon längst verschwinden sollt'?

Doch egal, ob ganz und ungewollt
oder verteilt und weggerollt.
irgend wo ist immer noch was da
und niemand hat bedacht,
was mal der Müll in der Zukunft macht
.....

Welche Folgeprodukte entstehen beim Zerfall von Müll (Beispiel Zerfall von Makromolekülen zu kurzkettigen hochmobilen Stoffen)
und wie reagieren diese mit ihrer Umwelt?

Welche Gefahren lauern im Müllproblem?

Energie- und Ressourcenverschwendung
Grundwasserverschmutzung
Giftverteilung über Luft, Wasser, Wind oder Lebewesen
Anreicherung von Giften in der Nahrungskette
Sich anreichende Erbgutschäden und kumulierende Schäden am Metagenom
Bleibende Störungen in Biotopen und für die Vielfalt der Arten

Welche Formen gibt es?

A: Immaterieller Müll
Gedankenmüll
Infomüll
Virtueller Müll

B: Materieller Müll
Biologischer Abfall, Ernteabfälle, Essensreste, verdorbene Waren

Fester, flüssiger oder gasförmiger Müll

Plastikmüll
Sondermüll
Hausmüll, Produktionsmüll, Verpackungsmüll, Ausschuss, weggeworfener Überschuss

Kombinierter Müll
Bauschutt
Elektronikmüll, Autoschrott, Sperrmüll, Klinikmüll
Betriebsmüll

Extrem langlebiger Atommüll
Langlebiger Chemiemüll
Nahrungskettengifte wie Schwermetalle und Quecksilber

Konzentrierter und fein verteilter Müll

Wo und auf welche Art und Weise entsteht Müll?

Woher kommt und wohin geht der Müll?

(LifeCycle der verschiedenen Müllarten oder Müllbestandteile)

Wir als ständige Mikromüllschleudern

Unbemerkt erzeugen und verursachen wir den ganzen Tag Mikro- und Nanomüll.
Wir zerreiben die uns umhüllende Stoffe.
Daher sollte zumindest Bettwäsche und Unterwäsche aus Biostoffen ohne Teflonüberzug und ähnlichem sein.
Wir zerreiben unsere Schuhsohlen oder verteilen alle Medikamente, die wir einnehmen.
Waschmittel, Duschgele aus nicht komplett abbaubaren Tensiden, Deos aus racematischen künstlichen Duftstoffen sind das nächste, was wir am Morgen verteilen.
So geht es den ganzen Tag und das ganze Jahr.
Kiloweise saugen wir Staub aus unseren Wohnungen, tonnenweise entsteht Makromüll.
Wir haben uns dran gewöhnt - schaffen wir eine Umkehr und wie kann sie aussehen????

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 04.06.2018